Premium Joomla Templates by iPage Coupon

Internationale Deutsche Meisterschaft Laser, Schwerin 2012

Mit Tabea, Jan und Jörg nahmen drei Segler der SGZ an den Deutschen Meisterschaften im Laser bzw. Laser Radial in Schwerin (vom Sa, 29.09.bis Mi, 03.10) teil.


Bereits am Freitagmittag trafen Jan und ich, aus Berlin und Hamburg anreisend, uns fast zeitgleich in Schwerin beim Schweriner Segler Verein nicht weit vom Schweriner Schloss. Nachdem wir unsere Boote abgeladen und ein Schwätzchen mit der Olympiateilnehmerin Franziska Goltz gehalten hatten, bezogen wir unsere Ferienwohnung nur 500m vom Hafen entfernt. Die verbleibende Zeit am Nachmittag nutzten wir noch für einige Trainingsschläge auf dem Schweriner See. Am Sonnabend standen Anmeldung und Vermessung auf dem Programm. Die waren Dank der hervorragenden Organisation des Veranstalters in kürzester Zeit erledigt. So konnten noch ein paar Knoten nachgezogen und der ein oder andere Strecker ausgetauscht werden, um am Nachmittag die herrlichen 5-6 bft zum Erkunden des Regattareviers zu nutzen.



Um pünktlich im Startgebiet zu sein, legten wir eine gute Stunde vor dem um 11:00 Uhr angesetzten ersten Start am Sonntagmorgen ab. Eine halbe Stunde Anfahrt, eine halbe Stunde Einsegeln, die Bedingungen testen und dann ging es bei fantastischem Sonnenschein endlich los. Die 4-5 bft aus S/SW und eine schöne Welle verlangte allen Seglern körperliche Höchstleistung ab. Jan und ich entschieden uns beim ersten Start für die rechte Seite und konnten uns schnell freisegeln. Von einem leichten Rechtsdreher bevorteilt, gingen wir als 2. und 7. um die erste Tonne. Was für ein Spaß, so konnte es weitergehen. Aber das Teilnehmerfeld einer Deutschen Meisterschaft im Laser hat eine hohe Leistungsdichte auf relativ hohem Niveau und eine Startkreuz ist halt nur der Anfang einer Wettfahrt. Im kompakten Laserfeld führt ein Fehler schnell zum Verlust von 10 Plätzen innerhalb weniger Meter. Am Ende der Wettfahrt standen ein super 7. Platz für Jan und ein, für meine Verhältnisse, sehr guter 23. Platz in den Ergebnislisten. An Land freuten wir uns am Abend über ein warmes Buffet im Restaurant, direkt am Schweriner See, zu dem der Veranstalter eingeladen hatte. Nach den Anstrengungen des Tages (3 Wettfahrten) war es gleich doppelt lecker und ein willkommener Anlass den Tag mit ordentlich Seemannsgarn zu beschließen.


Am Montag, Tag 2, hatten wir Probleme uns auf den viel schwächeren und drehenden Wind (2 bis 3 bft) einzustellen Vor allem ich erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor viele Positionen im Gesamtklassement nach drei schwachen Wettfahrten an diesem Tag.


Bei wieder auffrischendem Wind am Dienstag, dem 3. Tag, gelangen uns drei gute Wettfahrten. Besonders Jan segelte auf konstant hohem Niveau. Leider reichte es am Ende mit Platz 11 nicht für die Top 10, welche zur Teilnahme am finalen Medalrace berechtigt. Zum Abschluss der Qualifikationsserie lud der Veranstalter zu einem zünftigen Grillabend mit Würstchen, Steak und diversen Getränken soviel man wollte. Eine gute Gelegenheit das Tagesgeschehen zu diskutieren und die Reserven auf recht angenehme Art und Weise wieder aufzufüllen.


So gingen wir gestärkt am Mittwoch bei böigen, drehenden Wind beim Finalrace (ab Platz 11) an den Start. Dieses fand, wie auch das anschließende Medalrace der Top 10, direkt vor dem Schweriner Schloss und somit in sehr zuschauerfreundlicher Umgebung statt. Gesegelt wurde ein kurzer up & down Kurs mit einem Vorwind-Zieldurchgang. Jan konnte seinen hervorragenden 11. Gesamtplatz behaupten. Mir gelang leider keine entscheidende Verbesserung mehr. Bei der sich anschließenden Siegerehrung wurden die neuen Deutschen Meister und die Medaillenträger ordentlich gefeiert. So gab es neben Applaus und Jubel eine Sektdusche wie bei der Formel 1.

Wir erlebten wunderbare Deutsche Meisterschaften mit einer perfekten Organisation und einer hervorragender Wettfahrtleitung, trafen viele alte Freunde wieder und regattierten erfolgreich bei herrlichsten Bedingungen an jedem Tag. Was will man mehr?!



Ergebnisse

Bilder

Regional TV





Zugriffe: 6158